Kreisseniorenrat Bodenseekreis

Tipps für Seniorenclubs

Einen Seniorenklub, einen Seniorenkreis oder eine Seniorengruppe zu leiten, ist eine sehr wichtige, aber nicht ganz leichte Aufgabe. Vieles wird im Lauf der Zeit zur liebgewordenen Routine. Aber hin und wieder sollte man den Teilnehmern etwas Neues bieten. Aber was und wie?Bei dieser Frage kann Ihnen die Handreichung des Kreisseniorenrates helfen: In mehr als 25 Gruppierungen von „Ausflüge“  über  „Spiele“  und „Vorträge“ bis „Werken“ finden Sie Hunderte von Anregungen. Die meisten der dargestellten Möglichkeiten wurden von Seniorenklubs des Bodenseekreises bereits erprobt. Auf was man von der ersten Überlegung bis zur Durchführung achten soll, ist bei den meisten Anregungen genau aufgelistet.Sie können die für Sie interessanten Seiten von der Homepage herunterladen und sogar als „Checkliste“ verwenden. Der Kreisseniorenrat Bodenseekreis dankt allen Seniorenklubs, die bei dieser praxisnahen umfangreichen Zusammenstellung geholfen haben.

 Hier können Sie die Handreichung herunterladen

Das finden Sie in der Handreichung

Tipps 

  • zur Organisation von Ausflügen zu Ausstellungen,
    Kulturfahrten, Städtetouren, Besichtigungen und vieles mehr ...
  • Bürgerschaftliches Engagement - was können Seniorinnen/Senioren für andere tun?
  • zur Arbeit mit dem Computer
  • zu Dia-Vorträgen/Film-Vorführungen
  • und vieles mehr

Ein Beispiel aus der Handreichung - Organisation von Ausflügen

Ausflüge – allgemein

 

 

Ausflüge sind sehr beliebt, gesellig und machen Spaß!

Wann ist die Veranstaltung vorgesehen (Datum, Beginn, Ende)

Wer ist der Ansprechpartner für diese Veranstaltung?

(Wie viele Personen kann ich mitnehmen?)

Nehme ich nur Mitglieder oder auch Angehörige oder auch andere Personen mit?

Wie mache ich die Veranstaltung bekannt: Presse, Gemeindeblatt, Aushang, mündlich

Beachte: Nicht jeder, der im Gespräch seine Teilnahme ankündigt, geht auch wirklich mit!!

 

Wie soll die Fahrt erfolgen:

- Bus: Mehrere Busunternehmen mit genauer Angabe von Ziel, Stecke (evtl. Umweg), Dauer, Abfahrt, Ankunft ansprechen.

Genauen Preis erfragen - gibt es noch Nebenkosten?

Wann muss ich endgültig Bescheid sagen?

Muss ich, falls die Fahrt abgesagt werden muss, eine Gebühr bezahlen?

Wie ist die Sitzplatzverteilung (wenn es geht, vorher festlegen)?

-  Bahn: Fahrzeiten erkunden - Abfahrt - Rückfahrt - Umsteigen?

            Preis erkunden- Gruppenfahrkarte /rechtzeitig besorgen.

             Wie kommt man vom Bahnhof ans Ziel/ vom Ziel zum Bahnhof?

 

- PKW: Wer fährt mit wem? Kennt jeder die Strecke? Wer fährt voraus? Wo    trifft man sich? Wo kann geparkt werden?

 

Früh genug einladen - mindestens 4 Wochen vorher!

Wie soll die verbindliche Anmeldung erfolgen: mündlich, schriftlich, Eintrag in eine Liste? Anmeldeschluss festlegen

Wie wird von den Teilnehmern bezahlt: Überweisung auf Konto, bei Anmeldung, bar bei Abfahrt?

Wer leitet die Fahrt? Wer trifft evtl. notwendige Entscheidungen. Wer macht klare Ansagen?

Habe ich für unvorhergesehene Ausgaben(z.B. Trinkgelder) eine finanzielle Reserve?

Beachte: Falls irgendein Papier / Vertrag o.ä. unterschrieben werden muss, genau durchlesen, auch das Kleingedruckte!

 

Ausflüge – allgemein

 

Beachte:

 

Über Ausflugsziel genau erkundigen.

Ist eine Vorbereitung für die Teilnehmer daheim nötig und möglich?

Können alle Teilnehme den geplanten Fußmarsch mitmachen?

Wenn nicht, was machen sie in der Zwischenzeit?

Auf richtige Bekleidung / Regenzeug / Schuhwerk hinweisen.

 

Geplantes Lokal vorher anrufen; ungefähre Ankunftszeit, Anzahl der Personen und Aufenthaltsdauer mitteilen.

Falls möglich, eine Speisekarte besorgen und schon unterwegs vorbestellen lassen.

An Trinkgeld für Fahrer und evtl. Fremdenführer denken.

 

Beispiele:

 

 

Ausflug der Ehrenamtlichen

Ausflug ins Grüne

Fahrt mit der Lädine oder der Hohentwiel

Landesgartenschau

Maiwanderung

Schifffahrt auf dem Bodensee

Start in den Herbst

Weinprobe

Fahrt auf den Oberschwäbischen Barockstrasse

Blautopf in Blaubeuren

Apfelbähnle Lippertsreute

Bodensee-Beerengarten-Zügle Reute

Kräutengarten-Führung und Buffet, Berggasthof Höchsten